Die besten Solar Powerbanks im Test

solar powerbank bspHier finden Sie unseren Solar Powerbank Test und unsere Kaufberatung dazu. Diese besondere Art von Akkus sind über das Solarzellen wieder aufladbar. Sie sind der perfekte Begleiter für Outdoor Reisen und lange Ausflüge. Sie können zwischen verschiedenen Kapazitäten wählen, je nach ihren individuellen Anforderungen.

Sie sind hierbei nicht mehr auf einen externen Anschluss an das Stromnetz angewiesen. Die kompakten Designs ermöglichen es Ihnen, die meisten Geräte problemlos in Ihrer Tasche zu verstauen.

Der Solar Powerbank Test

Folgend stellen wir Ihnen die besten Solar Powerbanks für Ihr Handy, Smartphone oder Tablet vor. Viele der aktuellen Modelle konnten wir leider noch nicht selbst testen, wir geben aber eine Einschätzung anhand der technischen Daten, Nutzerwertungen und Tests von anderen Magazinen.

Angebot
1. X-DRAGON Solar Powerbank mit 10.000 mAh
Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen macht die X-Dragon vieles besser. Sie hat beispielsweise das die größte Solarmodul im Vergleichsfeld. Dies ist natürlich von enormem Vorteil wenn es dann um das Laden der Powerbank geht. Denn viele Konkurenzmodelle sind einfach mit einem zu kleinen Solar-Panel ausgestattet, so dass es zum teil sehr lange dauern kann bis der Akku durch die Sonnenenergie wieder voll aufgeladen ist.

Bei der X-Dragon hat man dieses Problem nicht, denn Sie hat ein faltbares Solarmodul mit insgesamt 4 Kollektoren die etwa 5W erzeugen. Die Solarpanels lassen sich für den einfacheren Transport auch einfach ablösen. Etwa 20! Stunden muss man trotzdem für eine volle Ladung einplanen. Das macht an einem Tag mit 7-8 Stunden Sonne etwa eine 1/3 Ladung. Im Ernstfall ist das besser als nichts!

Darüber hinaus werden 2 USB-Ausgänge mit je max 2,5A geboten sowie eine LED-Taschenlampe und natürlich einer Ladestandsanzeige.

Unserer Meinung nach ist die X-Dragon eine der besten Solar-Powerbanks die einen soliden und vielversprechenden Eindruck macht.

  • großes Solarpanel dabei
  • 2 USB-Anschlüsse mit max. 2,5 A
  • intelligente Ladetechnik

Im Video-Review

X-DRAGON Dual USB Solar Powerbank Akku Ladegerät mit LED Lampe (10.000 mAh) – Denis Hauser – youtube.com

Angebot
2. Blavor Wireless Power Bank & Solar Ladegerät mit 10.000 mAh
Die Blavor Powerbank ist ein sehr vielseitiges Modell mit Solar-Panel. Sie ist eine echte Outdoor Powerbank mit IPX4 Zertifizierung. Das heisst sie ist staubdicht, stoßfest und darüber hinaus auch spritzwassergeschützt. Abgerundet wird die Outdoor-Tauglichkeit durch ein sehr stabiles Gehäuse inkl. Karabiner, LED Lampe und Kompas.

Weiere Besonderheit ist die Möglichkeit kompatible QI-Wireless Geräte ganz ohne Kabel zu laden. Das Smartphone ( z.B. iPhone X, Samsung S9, Huawei P10 usw.) wird einfach auf die Powerbank gelegt und so geladen. Dieses High-Tech Feature wird noch durch den USB-C-Anschluss abgerundet.

Insgesamt werden 2 Ladeanschlüsse geboten, der schon erwähnte USB-C-Anschluss sowie ein normaler USB-Anschluss mit max. 2,1A

Unserer Einschätzung nach handelt es sich bei der Blavor Powerbank um ein sehr gutes Gerät mit vielen sinnvollen Outdoor-Features. Allerdings ist das Solarpanel unserer Ansicht nach zu klein um sinnvoll damit laden zu können. Dieses Feature ist also nur etwas für den Notfall und sollte nicht der Kaufgrund sein.

  • sehr viele Funktionen und Features
  • QI-Fähig
  • USB-C
  • Solarpanel zu klein
3. RAVPower Solarladegerät mit 10.000mAh
RAVPower ist einer der Marktführer im Bereich Powerbanks. Auch in unseren Tests schneiden die Geräte der Marke regelmäßig gut ab. Die Produkte der Firma sind immer sehr gut verarbeitet, robust, mit Marken-Akkuzellen ausgestattet und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch bei dieser Solar-Powerbank ist das Solarpanel unserer Meinung nach zu klein. Sieht man dies allerdings nur als Notfall-Lösung und nicht als Hauptkaufgrund erhält man eine, den technischen Daten nach, wirklich gute Outdoor-Powerbank.

Diese ist zwar nicht wie die Blavor mit einer IPX-Zertifizierung versehen, laut Hersteller aber absolut staub- und stoßfest (Achtung: nicht wasserdicht/spritzwassergeschützt). Darüber hinaus verfügt sie über eine LED-Taschenlampe und insgesamt 2 USB-Ausgänge. Über die Ladeanzeige wird angezeigt wieviel Energie noch verfügbar ist.

Technisch bringt auch diese Powerbank von RAVPower wieder alle Funktionen die für diese Marke typisch sind. Dazu gehört auch die iSmart Ladetechnolgie, die alle angeschlossenen Geräte automatisch erkennt und z.B. die Spannung automatisch anpasst um schnellstmöglich und sicher zu laden.

  • RAVPower gehört zu den Marktführern
  • hohe Qualität
  • gute Outdoortauglichkeit
  • Solarpanel zu klein
  • relativ schwer
4. Hiluckey Solar Powerbank mit 15.000 mAh
Hiluckey ist uns bisher zwar kein Begriff gewesen, allerdings ist uns diese Powerbank bei der Recherche positiv aufgefallen. Denn sie ist nicht nur von den technischen Daten her ein echter Allrounder mit sehr guter Outdoor-Tauglichkeit. Laut Hersteller ist sie nämlich stoß-, wasser- und staubdicht!

Darüber hinaus werden auch bei diesem Modell viele weitere Outdoor-Features geboten. Unter anderem natürlich das (zu kleine) Solarpanel, eine Aufhängemöglichkeit sowie eine LED-Taschenlampe.

Neben den Outdoor-Features gibt es natürlich auch 2 USB-Ausgänge mit bis zu 2,4 A. Die USB-Anschlüsse sind bei diesem Modell auch tatsächlich mit Silikonabdeckungen geschützt. Die Wasser- und Staubdichte sollte also tatsächlich gegeben sein und dem Outdoor-Einsatz steht somit nichts im Wege.

  • stoß-, wasser- und staubdicht
  • große Kapazität
  • Solarpanel zu klein
5. Soluser Solarladegerät mit 15.000 mAh
Die ebenfalls mit 15.000 mAh Kapazität ausgestattete Soluser Solar-Powerbank macht ebenfalls einen guten Eindruck. Sie bietet insgesamt 2 USB-Ausgänge die max. 2,1 A Spannung ausgeben. Laut Hersteller werden die Anschlüsse durch eine intelligente Ladetechnologie überwacht, so dass angeschlossene Geräte sicher und mit optimaler Geschwindigkeit geladen werden.

Auch bei diesem Modell gibt es einige gute Outdoor-Features, wie z.B. eine große LED-Taschenlampe, das Solar-Panel und ein extra robustes Gehäuse. Auch dieses Modell ist staub-, stoß- und wasserdicht!

  • stoß-, wasser- und staubdicht
  • große Kapazität
  • Solarpanel zu klein
6. RAVPower Solarladegerät mit 20.000mAh
Die RAVPower Solar-Powerbank mit 20.000mAh bringt, wie bei der Marke üblich, wieder alles mit um sie zu einer wirklich guten Powerbank zu machen. Die Verarbeitungsqualität ist bei den von uns getesteten Modellen dieser Marke immer sehr gut.

Die Besonderheiten bei diesem Modell sind natülich das Solarpanel sowie die Outdoor-Features. Sie ist spritzwassergeschütz, stoß- und staubfest und verfügt über ein extra robustes Gehäuse. Im Gehäuse befindet sich auch eine LED-Taschenlampe.

Sie verfügt über zwei USB-Ausgänge die von der iSmart-Ladetechnologie überwacht werden und maximal 2,4A Spannung geben. Wie auch bei den anderen Geräten in unserem Vergleich, sollte man das Solarpanel nur als Notlösung sehen, denn auch bei der RAVPower würde eine volle Ladung über das Panel wohl mehrere Tage dauern.

  • RAVPower gehört zu den Marktführern
  • hohe Qualität
  • gute Outdoortauglichkeit
  • Solarpanel zu klein
  • relativ schwer
7. Bestseller auf Amazon.de: AKEEM Solar Powerbank mit 24.000 mAh
Auch die Marke AKEEM war uns bisher noch kein Begriff. Allerdings ist kommen wir für diesen Vergleich nicht an diesem Kapazitäts-Monster vorbei. Mit 24.000 mAh speichert sie grundsätzlich genug Energie für Tage! So das man eigentlich nicht auf das kleine Solarpanel zurückgreifen muss. Denn auch hier ist dieses wieder nur als eine Not-Option zu verstehen.

Mit insgesamt 3 USB-Ausgängen, die mit max. 2,4 A Spannung arbeiten und durch eine intelligente Ladetechnik überwacht werden, kann hier fast eine ganze Reisegruppe gleichzeitig mit Strom versorgt werden.

Allerdings zeigen die technischen Daten, dass dieses Modell nur für den vorsichtigen Outdoor-Einsatz gedacht ist. Denn im Gegensatz zu den vielen anderen Modellen die wir in unserem Solarpowerbank Test vorgestellt haben, ist sie nicht stoß-, staub- und spritzwassergeschützt.

  • hohe Kapazität
  • 3 USB-Ausgänge
  • Solarpanel zu klein
  • relativ schwer und groß

Powerbanks mit Solarpanel im Test beim NDR

Solar-Ladegeräte mit Powerbank im Test | Markt | NDR – youtube.com

Alle getesteten Produkte anzeigen »

Welcher Solarakku ist der beste?

Möchte man wirklich einen Solar-Akku der auch tatsächlich die Sonnenengerie sinnvoll nutzen kann, kommt man an der X-Dragon Solarpowerbank nicht vorbei. Sie bietet als einzige in unserem Test genügend Solarpanels um innerhalb von 7-8 Stunden tatsächlich bis zu 1/3 voll geladen werden kann.

Kaufberatung für Solar Powerbanks

Solar Powerbanks werden immer beliebter, da die mobilen Geräte auf diese Weise immer und überall mit Energie versorgt werden. Dies geschieht einfach, schnell und sauber. Somit leistet eine Solar Powerbank einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Die folgende Kaufberatung erläutert, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Wichtiges vorab

Überschätzen Sie die Leistung der angebrachten Solarzellen nicht. Sie sind bei fast allen Modellen im Vergleich zu klein um wirklich genug Energie aufzunehmen. Kaufen Sie keine Powerbank mit Solarpanel um diese dann ausschließlich über Sonnenenergie zu laden, denn Sie werden in der Regel mehrere Tage brauchen um den Akku voll zu laden. Je Modell sind das laut Herstellerangaben 25-100 Stunden.

Die Solar-Funktion der Powerbank ist also immer nur eine Notlösung für den Ernstfall!

Gewicht

Das Gewicht kann bei einer Solar Powerbank, je nach Einsatzzweck, sehr entscheidend sein. Dies gilt vor allem, wenn das Gerät transportiert werden soll.

Größe des Solarpanels

Die Größe des Panels ist ebenso entscheidend und hängt wieder von der Verwendung ab. Wenn beispielsweise das Handy mit Strom versorgt werden soll, genügt ein kleines Solarpanel.

Leistung

Die Solarladegeräte verfügen über unterschiedliche Spannungen (12, 5 und 7 Volt). Bei Handys, Smartphones und Tablets reicht in der Regel eine Spannung von 5 Volt (1-2,5 A). Bei größeren Geräten wie Laptops oder Autobatterien sind 12 Volt erforderlich.

Akku

In Bezug auf den Akku sollte dieser mindestens die doppelte mAh Kapazität aufweisen als das aufzuladende Gerät (wir empfehlen aber lieber etwas mehr).

Flexibilität

Während die Flexibilität bei den kleinen Ladegeräten weniger wichtig ist, spielt diese bei den größeren Solar Powerbanks z.B. mit externem Solar Panel eine wichtige Rolle. Von einigen Herstellern sind faltbare Panels erhältlich, damit unterwegs kein großes starres Gerät transportiert werden muss. Bei einer Nutzung im Outdoorbereich ist es ratsam, auf flexible, ohne Glas hergestellte Solarzellen zu achten.

Möglichkeiten der Befestigung

Vor allem im Außenbereich ist es sinnvoll, wenn die Solar Powerbank irgendwo befestigt werden kann, beispielsweise auf dem Gepäckträger des Fahrrads, am Baum oder Rucksack. Daher sollte darauf geachtet werden, dass die Solar Powerbank über Karabiner oder Ösen verfügt, um es vernünftig anbringen zu können.

Möglichkeiten zum Anschließen

Je nach Einsatzzweck sollte das Ladegerät über die benötigten Adapter für das Handy, die digitale Kamera etc. verfügen. Bei einigen Herstellern sind zum Beispiel extra Adapter nötig, um das iPad oder das iPhone anschließen zu können. Beim Kauf sollte berücksichtigt werden, dass für weiteres Zubehör zusätzliche Kosten entstehen. Daher ist es sinnvoll, wenn es im Lieferumfang enthalten ist.

Fazit

Werden diese Faktoren berücksichtigt, ist der Kauf einer Solar Powerbank auf jeden Fall eine gute Entscheidung, um die Energie für die mobilen Endgeräte aus dem Sonnenlicht zu ziehen und somit Strom zu sparen und die Umwelt zu schützen. Das Ladegerät ist unersetzlich für diejenigen, die auch im Outdoor Bereich nicht auf elektronischen Geräte verzichten möchten oder können.

Noch mehr Informationen finden Sie auch im Powerbank Test auf der Startseite.

Weitere Informationen Quellen und Links: