| Datum:  | Letztes Update: 

Der RAVPower 26800mAh Type-C im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 66.99 (as of 10. Dezember 2018, 2:00)*

ravpower RP-PB058 26800mAh usb-c powerbank test Die RAVPower-Powerbank hat eine hohe Kapazität von 26.800 mAh und ist der erste Modell, welches den vorteilhaften USB Power Delivery Standard unterstützt. Der kompakte Akku ist dank mehrere Anschlüsse mit fast jedem Gerät kompatibel und lädt unter anderem Macbooks, Laptops, Smartphones und Tablets in kurzer Zeit. Die technischen Daten können sich dank 30 Watt, iSmart 2.0 Technologie, USB-C-Anschluss (Type-C) und diverser Schutzvorrichtungen in jedem Fall sehen lassen. Dennoch passt der eher unauffälligere Akku in jede Tasche.

Mehr: Die Powerbanks von Ravpower in der Übersicht.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

+ Vorteile– Nachteile
hohe KapazitäNicht mit allen Macbooks Kompatibel!
USB-C und Power Delivery zum Laden von USB-C-NotebooksPr
iSmart 2.0 Technologie

Bei Amazon Ansehen »

Verarbeitung

ravpower RP-PB058 26800mAh usb-c powerbank testDer Hersteller RAVPower überzeugt mit einer tadellosen Verarbeitung, legt aber weniger Wert auf eine auffällige Optik. Das Gehäuse der Powerbank ist deshalb eher schlicht gehalten. Es besteht aus mattem Plastik und ist dadurch nicht sehr anfällig für Fingerabdrücke. Auf Kratzer trifft dies leider nicht zu. Der Akku ist trotz der hohen Kapazität nicht übermäßig groß, misst 4,4 cm x 14,8 cm x 19 cm und wiegt weniger als 500 Gramm.

Die Powerbank hat uns mit einer soliden Verarbeitung und ihrer (schlichten) Optik überzeugt.

Features

An der Gehäusefront befinden sich gleich 4 USB-Anschlüsse: Der micro-USB-Port (5V/2A) dient zum Aufladen der Powerbank und der USB-C-Port fungiert als Eingang und Ausgang. So lässt sie sich auch direkt über den USB-C-Port laden und das sogar noch schneller als über den micro-USB-Port. Zusätzlich befinden sich an der Front zwei handelsübliche USB-Anschlüsse mit je 2,4 A. Maximal können diese zur gleichen Zeit mit 3,4 A belastet werden.

Zudem verfügt die Powerbank über 4 blaue LEDs, die über den aktuellen Ladestand informieren und mittels einem kleinen Schalter aktiviert werden. Durch die integrierte Schnellladetechnologie unterstützt der Akku eine variable Spannung von 5 V bis maximal 20 V.

USB-C Power Delivery setzt sich langsam als Standard durch wird von immer mehr Geräten unterstützt. Dank dieser modernen Ladetechnik ist die Powerbank mit zahlreichen Geräten und sogar mit MacBooks oder der Nintendo Switch kompatibel, denn die Spannung passt sich automatisch an. Das Aufladen der Powerbank und das Laden diverser Geräten geht mittels Schnellladetechnologie um einiges flotter.

Anwendung

Die Powerbank funktioniert dank der verschiedenen Anschlüsse mit zahlreichen Geräten und lässt sich leicht bedienen. Im Test hat uns die einfache Handhabung sofort überzeugt. Nach dem Anschließen an den PC oder die Steckdose lädt der Akku automatisch auf. Dies dauerte im Test via USB Power Delivery nur rund 3,5 Stunden. Mittels micro-USB Port mussten wir uns wesentlich länger gedulden.

Mit dem einzigen Schalter wird die Powerbank nicht aktiviert, denn dieser dient nur zum Überprüfen des Akku-Ladezustands. In unserem Test hat die Powerbank von RAVPower tadellos funktioniert. Dank der Smart Technologie erkennt das intelligente Gerät automatisch alle angeschlossenen Geräte und versorgt diese optimal mit Strom. Im Lieferumfang befinden sich ein USB-Adapter-Kabel, zwei Micro-USB-Kabel, ein Benutzerhandbuch und eine Reisehülle.

An dieser Stelle möchte Ich noch mal darauf hinweisen, dass die Powerbank scheinbar nicht mit alle neueren USB-C Macbooks laden kann – sehr schade.

Leistung

ravpower RP-PB058 26800mAh usb-c powerbank details-0Die Kapazität der Powerbank beträgt laut Hersteller 26.800 mAh. Wir haben nachgemessen und kommen in unserem Test auf einen tatsächlichen Wert von 23.264 mAh (86,07Wh). Dies entspricht 87 Prozent der Herstellerangabe und dies ist ein sehr guter Wert. Die vorhandene Kapazität reicht aus, um ein iPhone 6S beeindruckende 10 mal und ein iPad Air 2 ganze 2 mal aufzuladen. Zudem können 2 Geräte gleichzeitig geladen werden.

Die Ladegeschwindigkeit der beiden herkömmlichen USB-Anschlüsse bewegte sich im Test auf bekanntem Niveau. So brauchten wir ca. 20 Stunden für eine herkömmliche USB 3.0 Aufladung. Fast alle Android-Smartphones können mit der Maximalgeschwindigkeit aufgeladen werden. Unterstützt ein angeschlossenes Gerät die Schnellladetechnologie USB Power Delivery, geht das Aufladen besonders flott. Beim Apple MacBook ging dies sogar doppelt so schnell wie mit einem herkömmlichen Ladegerät.

Der RAVPower 26800mAh Type-C im Test: Das Fazit:

Bei Amazon Ansehen »