| Datum:  | Letztes Update: 

Der Pro User Powerbank – PB10 – 10000mAh im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: Amazon.de Price: 29.99 (as of 16/05/2020 06:00 PST- Details)

*

pro user powerbank pb10 10000mah testDie im Jahr 2002 gegründete Pro-User Europe GmbH hat sich auf qualitativ hochwertiges Fahrzeugzubehör spezialisiert. Unter anderem verkauft das aus Rimsing stammende Unternehmen intelligente Batterieladegeräte, kabellose Rückfahrsysteme, Spannungswandler, Kfz-Handyhalterungen und Powerbanks. Für unseren umfangreichen Praxistest, über den wir im nachfolgenden Artikel berichten, hat uns die Pro-User Europe GmbH eine Pro User Powerbank 10.000mAh für unseren Test zur Verfügung gestellt. Wir haben die 35 Euro teure Powerbank 14 Tage lang getestet und konnten uns von der Handhabung, der Praxistauglichkeit und der Leistung überzeugen.

Mehr: Noch mehr Powerbanks im Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

+ Vorteile– Nachteile
kompaktes, robustes und handliches Designzwar kleiner aber vergleichsweise schwerer als andere 10.000mAh Powerbanks
18 Watt maximale Ladeleistungvergleichsweise hoher Preis
USB-C Power Delivery und Quick Charge 3.0
Auch Laptops & Macbooks können geladen werden

Bei Amazon Ansehen »

Verarbeitung

pro user powerbank pb10 10000mah details-3Das Gehäuse der Pro User 10.000mAh ist nur 8 cm x 4 cm x 2,4 cm groß und wiegt gerade einmal 195 Gramm. Die Powerbank passt dank ihren kompakten Maßen in so gut wie jede Tasche und eignet sich hervorragend für einen mobilen Einsatz. Das Gehäuse ist einwandfrei verarbeitet, robust und macht einen hochwertigen Eindruck.

Die Aluminiumlegierung ist uns während unseres Tests besonders positiv aufgefallen. Diese sorgt zum einen für eine lange Lebensdauer und hält zum anderen einiges an Belastung aus. Unseren bewährten Fall-Test hat die kompakte Powerbank ohne Probleme bestanden.

Die Pro User überzeugt in unserem Test mit einer soliden Verarbeitung, hochwertigen Materialien und einem professionellen Design. Insgesamt ist die Verabeitung aber nicht ganz so gut wie die einiger Top-Konkurrentzen, wie z.B. der Powerbanks von Anker.

Features

pro user powerbank pb10 10000mah details-2Optik und Design sind stets Geschmackssache. Die Pro User 10.000mAh mag für den ein oder anderen langweilig oder unspektakulär aussehen. Der Hersteller hat sich unserer Meinung nach auf die Funktionalität und Robustheit konzentriert und der kompakten Powerbank einige gelungene Features spendiert. Dank Quick Charge 3.0 und USB-C Power Delivery kommen die Nutzer in den Genuss der modernsten Ladetechnologie. Der universelle Chipsatz erkennt jedes Gerät automatisch und wählt stets die optimalen Einstellungen aus.

Dank der bis zu 18 Watt starken Ladeleistung eignet sich die Pro User sowohl für Smartphones und Tablet-PCs als auch für Laptops und MacBooks. Das Gehäuse ist kleiner als eine Kreditkarte. Deshalb befindet sich die LED-Statusanzeige (25 Prozent Akkuleistung pro LED) nicht an der Oberseite, sondern gut sichtbar an der Seite. Trotz der Kompaktheit müssen die Nutzer nicht auf 2 Ladeanschlüsse (USB Typ C und USB QC 3.0) verzichten.

Die Pro User 10.000mAh unterstützt Durchgangsladungen und kann per USB-C-Eingang aufgeladen werden, während sie andere Geräte mit Energie versorgt. Das bewährte Multi-Schutz Sicherheitssystem ist mit an Bord und verhindert Überhitzungen, Überspannungen und Kurzschlüsse.

Die Pro-User Europe GmbH hat uns die Powerbank in schickem Silber und in einer stabilen Box geliefert. Zum Lieferumfang gehören ein USB-A zu Micro-USB-Kabel (30 cm lang) und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

Anwendung

pro user powerbank-pb10 10000mah details-1Dank des geringen Gewichts und der äußerst kompakten Form ist die Pro User der ideale Begleiter für unterwegs. Das Gehäuse passt in fast jede Tasche und liegt hervorragend in der Hand. Die Bedienung hat während unseres ganzen Tests einwandfrei funktioniert. An der Seite befindet sich ein großer Ein- und Ausschalter. Die LEDs sind zwar gut sichtbar, fallen aufgrund der etwas unvorteilhaften Positionierung jedoch nicht sofort auf.

Vor der ersten Verwendung soll die Pro User einmal vollständig geladen werden. Der Lithium-Ionen-Akku im Inneren wird entweder per USB-Kabel oder über einen zusätzlichen Netzadapter an einer Steckdose aufgeladen. Mit einem leistungsstarken Ladegerät dauerte eine vollständige Aufladung in unserem Test rund 3,8 Stunden. Bei anderen Ladegeräten muss der Nutzer mit mehr als 7 Stunden rechnen. Leuchten alle 4 LEDs dauerhaft, ist der Akku voll.

Aufgrund der verschiedenen Anschlüsse, der modernen Ladetechnologien und des intelligenten Chipsatzes erkennt die Pro User 10.000mAH jedes angeschlossene Gerät automatisch und wählt die optimalen Ladeparameter aus. Die Powerbank funktioniert mit fast allen aktuellen und älteren Smartphones, Tablets und Laptops (PC und MacBooks). Ein Samsung Galaxy A50 ließ sich allerdings nicht mit der Powerbank laden.

Während unseres mehrwöchigen Tests hatten wir mit der Bedienung keinerlei Probleme und konnten keine Überhitzung bemerken. Das Gehäuse der Powerbank wird im Betrieb nur durchschnittlich 30 Grad warm.

Leistung

Mit einer angebenen Kapazität von 10.000 mAH liegt die Pro User im Mittelfeld. Dieser Wert ist wie bei allen anderen Powerbank leider nur die theoretisch maximale Kapazität und in der Regel deutlich höher als die tatsächliche Kapazität. Wir haben die effektive Kapazität während unseres Praxistest gemessen und kamen auf einen Wert von ca. 7.050 mAh.

Damit beträgt die effektive Kapazität knapp 70 Prozent und dies ist im Vergleich zu anderen Herstellern ein guter, durchschnittlicher Wert. Namhafte und teure Powerbanks von Anker oder Yolox schaffen effektiv etwas mehr.

Mit ihrer universellen Kompatibilität und dem schnellen Wiederaufladen macht die Pro User 10.000mAh Powerbank diesen Malus etwas wett. Die tatsächliche Leistung reicht unserer Meinung nach für die meisten Anwender aus. Unabhängig davon ist die Powerbank ein nützlicher, mobiler Begleiter.

Aktuelle Smartphone-Modelle, wie das Galaxy S20 oder das iPhone 11, lassen sich mit der Pro User ganze 2 Mal aufladen. Bei etwas älteren Geräten schafft die Powerbank sogar etwas mehr. Für ein aktuelles MacBook Air reicht die vorhandene Kapazität ebenfalls aus. Verwendet man ein modernes USB-C-Kabel, lädt die Pro User den Akku von einem aktuellen iPhone in rund einer Stunde vollständig auf.

Die Pro User Powerbank – PB10 – 10000mAh im Test: Das Fazit:

Pro User Powerbank PB10 10000mAh Test
  • Verarbeitung & Lieferumfang
  • Features & Funktionen
  • Anwendung & Leistung
4.2

Testfazit

Nach unserem ausführlichen Praxistest können wir trotz einiger kleiner Schwächen ein sehr positives Fazit ziehen. Das deutsche Unternehmen hat uns eine tadellos verarbeitete und qualitativ hochwertige Powerbank in schickem schwarz geschickt. Eine Einflussnahme auf unseren Test fand nicht statt.

Das kompakte Gehäuse ist robust, hält einiges aus und lässt sich mühelos in der Tasche verstauen. Die Bedienung ist simpel gehalten und dank der universellen Kompatibilität funktioniert die Pro User mit so gut wie jedem Smartphone, Tablet oder Laptop. Der ein oder andere mag das Design langweilig finden und die Status-LEDs sind unvorteilhaft platziert. Die während unseres Tests gemessene Kapazität war ebenfalls guter Durchschnitt. Unter dem Strich ist die Pro User 10.000mAh dennoch eine hochwertige, vielseitige, und schnelle Powerbank mit einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir können eine Kaufempfehlung ausprechen.

Teilen Sie diesen Testbericht:

Bei Amazon Ansehen »