| Datum:  | Letztes Update: 

Der POWERADD EnergyCell PD 10000mAh im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: Amazon.de Price: 19.99 (as of 16/05/2020 06:00 PST- Details)

*

poweradd energy cell 10000 testWir haben die rund 18 Euro teure POWERADD EnergyCell 10000mAh über einen längeren Zeitraum getestet und konnten uns ein umfangreiches Bild von der Bedienung, der effektiven Kapazität und der Praxistauglichkeit verschaffen und den externen Akku mit der Konkurrenz vergleichen. Unsere gesammelten Eindrücke schildern wir im nachfolgenden Testbericht.

Mehr: Noch mehr Powerbanks im Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

+ Vorteile– Nachteile
leicht und kompaktdie effektive Kapazität ist vergleichsweise gering
gutes Verhältnis zwischen Leistung und Preisdie Aufladung der Powerbank dauert lange
Durchgangsladung möglich

Bei Amazon Ansehen »

Verarbeitung

poweradd energy cell 10000 details-1Das schwarze Gehäuse der Powerbank besteht vorwiegend aus Plastik, es macht in unserem Test aber dennoch einen robusten und solide verarbeiteten Eindruck. Dank der kompakten Abmessungen von 10,3 cm x 5 cm x 2,5 cm und dem geringen Gewicht von rund 170 Gramm passt die POWERADD EnergyCell 10000mAh in jede Tasche. Der externe Akku eignet sich bestens für den mobilen Einsatz und liegt dank seiner abgerundeten Ecken hervorragend in der Hand.

Aus Kostengründen hat der Hersteller keine überaus hochwertigen Gehäusematerialien verwendet, doch dies ist kein Problem. Wir haben einen Fall-Test durchgeführt und die Powerbank aus einem Meter Höhe auf einen harten Teppichboden fallen lassen. Das Ergebnis: Wir konnten weder technische noch optische Mängel entdecken.

Features

poweradd energy cell 10000 details-3Das Design des abgerundeten Gehäuses ist an sich recht unspektakulär. Neben dem Markennamen befindet sich auf der Oberfläche noch eine einfache LED-Anzeige. Diese informiert die Nutzer über den Ladezustand des Akkus in den Schritten 0 bis 10, bis 40, bis 70 und 90 bis 100 Prozent.

Dank MCU-Controller und Multischutz müssen sich die Käufer keine Sorgen um Kurzschlüsse, Überspannungen oder andere Probleme machen. Im Inneren der POWERADD befindet sich eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 10.000 mAh (37Wh). Laut Hersteller werden die gleichen Batterien wie in den Tesla-Elektrofahrzeugen verwendet. Durch die PowerDelivery Funktion (PD) liefert sie über USB-C außerdem bis zu 18W.

An der Seite des Gehäuses befinden sich ein Micro-USB-Anschluss (Eingang) und ein herkömmlicher USB-Anschluss. Die technischen Daten können sich sehen lassen: Der Eingang hat 5 V und 2 A und der Ausgang 5 V und 2,4 A. Da die Powerbank die Passthrough-Technik unterstützt, kann diese ein kompatibles Gerät mit Energie versorgen und gleichzeitig aufgeladen werden. Letzteres ist entweder über einen Computer oder in Kombination mit einem optional erhältlichen Netzadapter per Steckdose möglich.

Die Ladezustandsanzeige ist gut sichtbar und informiert die Nutzer rechtzeitig darüber, dass der Akku aufgeladen werden muss. Dies funktionierte in unserem Test einwandfrei, die LEDs waren zu jeder Tageszeit gut sichtbar.

Zum Lieferumfang der Powerbank gehören eine Bedienungsanleitung, ein praktischer Reisebeutel und ein 30 cm langes Micro-USB-Kabel.

Anwendung

poweradd energy cell 10000-details-2Der Einfachheit halber verzichtet der Hersteller auf Knöpfe oder weitere Bedienelemente. Somit lässt sich die POWERADD EnergyCell 10000mAh auch von absoluten Anfängern ohne Probleme bedienen. Einfach mit einem USB-Kabel verbinden und ein Gerät anschließen und schon schaltet sich der externe Akku automatisch ein. Ist der Akku vollständig aufgeladen, leuchten alle 4 LEDs auf. Leider schaltet sich in diesem Fall die Powerbank nicht automatisch aus. Dies geschieht erst, wenn das Kabel entfernt wird.

Der Hersteller empfiehlt, dass die POWERADD vor der ersten Benutzung einmal komplett aufgeladen wird. Aufgrund der vorhandenen Kapazität dauerte eine vollständige Aufladung in unserem Test rund 5 Stunden. Verwendet man keinen modernen 2A-Adapter, dauert die Aufladung knapp 10 Stunden. Beide USB-Anschlüsse sind gut erreichbar an der Gehäuseseite platziert und lassen sich mit allen gängigen Smartphones und Tablets verwenden.

Während unseres Tests hatten wir mit der Bedienung keinerlei Probleme und im Gegensatz zu anderen Geräten erwärmt sich der externe Akku nur marginal. Im Betrieb konnten wir eine Temperatur von 33 Grad messen. Im Falle einer Entladung stieg die Temperatur auf 39 Grad.

Leistung

poweradd energy cell 10000-details-4Jede Powerbank besitzt eine maximale Kapazität. Leider sind viele Käufer der Ansicht, dass die angegebenen Zahlen in der Praxis der tatsächlichen Kapazität entsprechen. Dies ist nicht der Fall und die Werte gehen teilweise stark auseinander. Wir haben die effektive Kapazität in unserem Test gemessen und waren zugegebenermaßen etwas enttäuscht, da der Hersteller ja mit besonders hochwertigen Akkus wirbt:

Von den angegebenen 10.000 mAh blieben tatsächlich nur 6.900 mAh übrig. Somit beträgt die effektive Kapazität nur rund 69 Prozent und dies liegt unter den Werten der Spitzenprodukte von z.B. Anker Powerbanks. Im Vergleich mit der breiten Masse ist dies kein schlechter, sondern immerhin ein durchschnittlicher Wert.

Im Hinblick auf die Ladegeschwindigkeit konnte uns die POWERADD EnergyCell 10000mAh dafür definitiv überzeugen. Unsere beiden Test-Smartphones, das Apple iPhone XS und das Samsung Galaxy S10, luden wir mit dem externen Akku in nur 1,5 Stunden auf. Die gesamte Kapazität der Powerbank reicht für 1,5 bis 2 vollständige Aufladungen aus. Unser iPad Air 2 konnten wir leider nicht vollständig, sondern nur bis zu 85 Prozent aufladen.

Die POWERADD EnergyCell PD 10000mAh im Test: Das Fazit:

POWERADD EnergyCell PD 10000mAh Test
  • Verarbeitung & Lieferumfang
  • Features & Funktionen
  • Anwendung & Leistung
4.3

Testfazit

Mit der EnergyCell 10000mAh ist dem chinesischen Hersteller eine solide verarbeitete, robuste und kompakte Powerbank gelungen. Diese passt dank ihren praktischen Maßen problemlos in jede Tasche und lässt sich auch von Laien ohne Einarbeitungszeit bedienen. Die effektive Kapazität beträgt nur 69 Prozent (6.900 mAh) und eine vollständige Aufladung nimmt durchschnittlich 5 Stunden in Anspruch. Dafür überzeugt die Powerbank mit einer hervorragenden Kompatibilität und einer schnellen Ladezeit. Ebenfalls gelungen sind die praktische LED-Anzeige in Blütenform, Passthrough und das sinnvolle Mehrfachschutzsystem. Für einen günstigen Preis von rund 18 Euro erhalten die Käufer einen soliden externen Akku für unterwegs.

Teilen Sie diesen Testbericht:

Bei Amazon Ansehen »