Review von: Robert Mertens | Letztes Update: 

Anker PowerCore 5000mAh im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Aktualisiert am 22. September 2021 20:11
anker powercore 5000 test
Die Anker Powercore 5000 im Test. Bild: Robert Mertens

Der Anker PowerCore mit 5000mAh Leistung ist einer der kleinsten und kompaktesten externen Akkus aus dem Hause Anker. Wie von Anker gewohnt findet sich auch in diesem kleinen, günstigen Vertreter die bewährte PowerIQ Ladetechnologie, die das Laden Ihres Smartphones schneller und sicherer machen soll. Mit seinen sehr kompakten Abmessungen ist der PowerCore mit 5000mAh der perfekte Begleiter in der Hosentasche oder der Handtasche.

Weiterführend: Anker Powerbanks in der Übersicht

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

+ Vorteile – Nachteile
kompaktes, hochwertiges und stabiles Design
einer der kleinsten 5000mAh Powerbanks
Preis/Leistung

Verarbeitung

anker powercore 5000 details-1
Die Verarbeitungsqualität lässt keine Wünsche offen. Bild: Robert Mertens

Der PowerCore 5000 stammt vom renommierten Hersteller Anker und zählt zu den preiswerten Powerbanks. Die Powerbank ist sehr kompakt und passt dank ihren Maßen auch ohne Probleme in eine kleinere Tasche. Der externe Akku liegt gut in der Hand, sein optisch ansprechendes Design hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Die vorhandene Leistung reicht für mehrere Ladungen aus.

Sowohl von der Optik als auch von der Verarbeitung her kann der Anker PowerCore 500 auf jeden Fall überzeugen.

Features

Anker PowerCore 5000 details-2
Kleiner als eine typische 0.3l Getränkedose. Bild: Hersteller

Das Gehäuse der Anker PowerCore 5000 ist extra kompakt und besitzt die Form einer Tube. Mit einer Höhe von 10 cm, einer Breite von 3 cm und einem Gewicht von 130 Gramm passt die Powerbank auch in kleinere Taschen und liegt zudem sehr gut in der Hand.

An der Gehäuseunterseite befinden sich 2 USB-Anschlüsse. Über den Micro-USB-Anschluss wird die Powerbank aufgeladen. Dies erfolgt entweder über einen Computer oder mit einem optional erhältlichen Adapter auch direkt über eine Steckdose.

Über den zweiten USB-Anschluss lässt sich der PowerCore mit allen gängigen Smartphone und Tablet-PCs verbinden. An der Oberseite befinden sich der Einschaltknopf und 3 LEDs. Diese informieren den Nutzer über die aktuelle Kapazität des Akkus. Der Anker PowerCore ist mit der PowerIQ Technologie ausgestattet und diese ermöglicht sehr schnelle Ladevorgänge.

anker powercore 5000 lieferumfang
Im Lieferumfang der Powerbank befinden sich ein Reisebeutel, ein Micro-USB-Kabel und eine Bedienungsanleitung. Bild: Robert Mertens

Für einen günstigen Preis erhalten die Käufer einen kompakten und leistungsstarken externen Akku.

Anwendung

anker powercore 5000 details-4
Die verfügbaren Anschlüsse an der PowerCore 5000. Bild: Robert Mertens

Die Powerbank lässt sich sehr einfach bedienen. Über einen Computer oder an einer Steckdose wird der externe Akku in wenigen Stunden vollständig aufgeladen. Die LEDs zeigen dabei den Ladezustand an. Jede LED steht für 33 Prozent Akkuladung. Auch bei starker Sonneneinstrahlung können die LEDs gut abgelesen werden.

anker powercore 5000 details-3
Über diese 3 LEDs lässt sich der Ladezustand ablesen. Bild: Robert Mertens

Per USB-Kabel wird die Powerbank einfach mit einem Smartphone oder Tablet verbunden. Dank der PowerIQ Technologie erkennt der Akku automatisch das angeschlossene Smartphone und liefert somit die schnellstmögliche Ladung. Dies ist sehr praktisch und spart wertvolle Zeit.

Wird die Powerbank nicht benötigt, so drückt man einfach den Knopf und schaltet die Powerbank aus. Dadurch lässt sich der Energieverlust deutlich reduzieren.

Mit der Benutzung der Anker PowerCore 5000 hatten wir keine Probleme.

Leistung

anker powercore 5000 lade test
Beim laden eines modernen Smartphones liefert sie knapp 5V und 1A – Standardwerte. Bild: Robert Mertens

Der PowerCore besitzt eine maximale Kapazität von 5000 mAh. Damit gehört sie nicht zu den leistungsstärksten Akkus. In Relation zu ihrer kompakten Größe und dem günstigen Preis ist die vorhandene Leistung aber mehr als ausreichend. Unser iPhone 6 konnten wir mit dieser Powerbank knapp 2 Mal komplett aufladen.

Für unser iPad reichte die Kapazität einmal aus. Beim Laden entsteht zwar ein Energieverlust, dieser bewegt sich in einem Rahmen von etwa 20 Prozent. Als wir den PowerCore 7 Tage lang nicht benutzten, stellten wir keinen zu Energieverlust fest.

An der Leistung können wir nichts aussetzen.

Der Anker PowerCore 5000mAh im Test: Das Fazit:

Anker PowerCore 5000mAh Test
  • Verarbeitung & Lieferumfang
    (4.5)
  • Features & Funktionen
    (5)
  • Anwendung & Leistung
    (5)
4.8

Testfazit

Der Anker PowerCore mit 5000mAh gehört zu den preiswerten und kompakten externen Akkus. Sie besitzt ein robustes und handliches Gehäuse und macht einen hochwertigen Eindruck. Die Powerbank lässt sich sehr einfach bedienen und überzeugt mit ihren gut ablesbaren LEDs. Besonders praktisch ist die moderne PowerIQ Technologie durch, die die Aufladung schneller geht. Die vorhandene Kapazität reicht je nach Smartphone für 1 bis 2 vollständige Aufladungen aus.

Nachteile oder Probleme konnten wir beim Test der Anker PowerCore 5000 nicht feststellen – eine klare Kaufempfehlung von uns!

Teilen Sie diesen Testbericht:

Sending
User Review
0 (0 votes)

Aktuelle Preise & Verfügbarkeit


19,99€
Auf Lager
3 new from 19,99€
2 used from 18,57€
as of 22. September 2021 20:11
Amazon.de
21,44€
Auf Lager
eBay

Preishistorie für Anker PowerCore 5000mAh

Statistiken

Aktueller Preis 19,99€ 22. September 2021
Höchster Preis 30,02€ 23. August 2021
Niedrigster Preis 15,99€ 26. Mai 2021
Since 26. Mai 2021

Letzte Preisänderungen

19,99€ 8. September 2021
29,41€ 7. September 2021
19,99€ 26. August 2021
25,56€ 25. August 2021
27,17€ 24. August 2021
Die neusten Powerbanks im Test